Angesichts der Weltzustände mit Klimakrise, kollektivem Burn Out der Bevölkerung und Disbalance in der Welt stelle ich hier meine Skizze für eine positive Zukunft in Form eines Briefes der Zukunft an mich vor.

Der Brief von der Zukunft

Es ändert sich alles, an dem denkwürdigen Tag, als am 23.02.2021 die Thailandtasse umkippte und der Kaffee zum See auf dem Parkett wurde.

Lieber Leser oder lieber Leserin, Du erinnerst Dich sicher nach dieser kurzen Reise durch die wichtigsten Episoden meines erfundenen Lebens an den Anfang, an das erste Kapitel, als ich vor Erschöpfung meines Unternehmerinnenweges als alleinerziehende Mutter mit Migränekrankheit im Haifischteich auf dem Sofa eingeschlafen bin, und davon geträumt habe, dass Bubble mir ein Angebot von 100 Millionen Euro für eine Beteiligung von 40% meiner Firma unterbreitet.

Und ich mich  dann aufs Sofa setze, und mich dann fragte, wie unsere Welt wäre, wenn die Liebe unsere größere Dimension wäre.

Erinnerst Du Dich daran?

Und ich dann zum Briefkasten ging, und dann 3 Briefe finde.

Den ersten Brief mache ich jetzt auf:

Sehr geehrte Frau Zätt, steht da,

ich bin nicht Bubble, aber ich bin das, wovon Sie auch geträumt haben. Ich bin nämlich Ihre  Zukunft. Ich sende Ihnen hiermit Ihre 20 Uhr Nachrichten vom 31.12.2027.

Guten Abend.

Wie bekannt ist, begann Anfang des 21. Jahrhunderts eine große Klima- und Umweltkrise auf der Erde, eine Finanzkrise, eine Flüchtlingskrise, ein kollektives Burn Out der Bevölkerung der Industrienationen und eine immer größer werdende Disbalance zwischen Arm und Reich. Auf der Welt tobten an vielen Orten Kriege.

 

Dennoch pflegten viele Menschen den Traum von Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden für alle. Ein Traum, den wahrscheinlich fast jeder hatte, wenn er tief in sich hineinhörte.

 

2018 sah aber alles noch sehr düster aus. Dann  kam auch noch eine weltweite Pandemie , die aber im Grunde alle Veränderungen beschleunigte.

 

Die Welt verwandelte sich auf fast magische Weise - so wie der Jasminstrauch im Winter von einer Nacht zur anderen in strahlendstem Weiß erglüht.

 

Hier fassen wir die wesentlichen Meilensteine zusammen:

 

  • Ab 2021 wurden die weltweit erfolgreichsten Unternehmen die, die auf Nachhaltigkeit und eine Verbesserung aller Lebensumstände hinarbeiteten. Dabei bauten sie ihre gesamten Hierarchien und Strukturen radikal um.

 

  • Die Stromversorger und Ölkonzerne wurden zu dezentralen Stromversorgungsanstiftern für Erneuerbare Energien in der ganzen Welt. Deutschland wird in den nächsten 2 Jahren zum Solardachwunder der Welt. Es gibt kaum noch Dächer ohne Solaranlagen. Damit wird fast der ganze Privatstrom produziert und das Prinzip wird in alle Länder der Welt übertragen.
  • Der Klimakrise wurde konsequent durch einen Schulterschluss über alle Länder und Konzerngrenzen hinweg begegnet. Das geschah durch eine Vielzahl von Schritten, z.B. den 100 prozentigen Umbau zu Erneuerbaren Energien, gesteigerte Energieeffizienz, die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und die C02 Minimierung und Verbreitung von Wissen.

 

  • Nachhaltigkeit wurde zum obersten Gebot von allen Produktionen. Cradle to cradle Prinzipien wurden überall umgesetzt.

 

  • Die Führungsstrukturen der Unternehmen verwandelten sich weltweit in agile Einheiten, die Werte, Ziele und Sinn als oberstes Entscheidungskriterium verankerten.

 

  • Aber nicht nur das! Die Menschen fingen mehr und mehr an, selbstbestimmt zu leben. Die Großkonzerne wurden in viele kleine und mittlere Strukturen und selbstbestimmt agierende Einheiten umgewandelt. Milliarden Menschen begannen ihr eigenes Business. Es begann eine neue Gründerzeit. Die abhängige Beschäftigung des industriellen Zeitalters wurde zur Seltenheit. Das Bildungssystem veränderte sich radikal und man lehrte die Menschen, wie sie eigenständig denkend, selbstbestimmt und kreativ werden können.

 

  • In der Zeit des großen Wandels führte die globale Digitalisierung in der Konsequenz zu einer Demokratisierung der Wirtschaft aller Märkte, zum freien Markt- und Kapitalzugang für alle, zu einer Verringerung der Korruption, zu weniger Hierarchie und zu einem Zugang zum Unternehmertum und damit zur Eigenbestimmung für sehr viele Menschen.

 

  • Ein Zeitalter der Vernunft und eines neuen Bewusstseins war angebrochen. Die Menschen hatten entdeckt, dass Teilen, Vertrauen, Gemeinschaft und Begegnung etwas Schönes sind und sie alle aufeinander angewiesen sind und dass Demokratie etwas ist, für das sich einzusetzen jeden Tag lohnt.

 

  • Eine nicht mehr aufzuhaltende Nachhaltigkeitsbewegung war entstanden und wurde zum Megatrend eines neuen, aber ganz anderen Wirtschaftswunders. Viele Einzelunternehmer*Innen, kleine und mittlere Firmen verbanden erfolgreich Ökonomie, Ökologie und Soziales. Die Menschen konnten durch ihre eigene Initiative zunehmend von den Tätigkeiten leben, die sie wirklich liebten. Von der Philosophie über die  Kunst, besondere Handwerkskünste bis zur Musik. Durch die Digitalisierung gab es für viele Menschen die Möglichkeit, ihre Kreativität und ihren Selbstausdruck auszuleben. Das Künstlerische gewann einen neuen Wert.

 

  • So entstanden vollkommen neue Verdienstmöglichkeiten. Menschen lebten jetzt davon, dass sie z.B. andere besuchten und in deren Wohnzimmern Lesungen oder Konzerte gaben.

 

  • Die Versorgung mit Nahrungsmitteln wurde komplett auf eigene und regionale Versorgung umgestellt.

 

  • Sharing Konzepte gewannen vermehrt an Bedeutung und führten zu mehr Kommunikation und Austausch untereinander.

 

  • Alle gaben einen Anteil ihrer Gewinne ab für die Gemeinschaft und für soziale Projekte.

 

  • Es wurden nur noch  neue Technologien entwickelt, die Nutzen stiftend für die Menschen und die Welt sind.  Die Künstliche Intelligenz und die neuen Technologien wurden für nützliche Anwendungen und die Realisierung des Weltfriedens und Entwicklung integrativer Lösungen für komplexe Fragestellungen weiter entwickelt und eingesetzt. Eine weltweite Ethikkommission trifft seitdem regulierende Festlegungen. Militärische Anwendungen wurden verboten.

 

  • Es gibt nur noch ein letztes Atomkraftwerk in Tschernobyl, welches zum Denkmal für ein überholtes Zeitalter wurde.

 

  • Es gibt ausreichend Kapital, weil der Maximalprofit für den einzelnen an Bedeutung verloren hat. Der Zugang zu Kapital für Gestaltungsaufgaben wurde durch zahlreiche Internetportale demokratisiert und vereinfacht.

 

  • Nachdem das globale Finanzsystem2021 fast zusammengebrochen war, aber durch eine einfache wie geniale Idee gerettet und gewandelt wurde, war die Luft aus den Finanzmärkten raus. Damit wurde die reine menschliche Arbeit wieder etwas wert.

 

  • Ab diesem Zeitpunkt dienten die Menschen weltweit in erster Linie sich, den anderen und der Welt und erst in dritter Linie dem Kapital. Es entstand ein neuer Sinn- und Verantwortungsgetriebener Kapitalismus mit Maß.

 

  • Die Menschen hatten verstanden, dass sie alle miteinander verbunden sind. Sie hatten verstanden, dass die Grenzen untereinander nur Gebilde ihrer Vorstellungswelten gewesen waren. Sie hatten angefangen, sich gegenseitig anzusehen und sich mit ihren Innenwelten zu berühren. Sie hatten aufgehört perfekt sein zu wollen und sich ständig darzustellen.

 

  • Sie waren einfach so, wie sie waren. Dadurch entwickelte sich eine neue Echtheit in den menschlichen Begegnungen, vor allem aber auch zwischen Männern, Frauen und dem dritten Geschlecht. Sie trafen sich auf Augenhöhe.

 

  • Das war die Basis dafür, über alle Staatsgrenzen hinweg, die Weltprobleme effektiv und gemeinsam zu lösen.

 

  • Die Menschen räumten die Ozeane auf, sie beseitigten die Armut und die Ungleichheit, sie besiegten die Klimakrise und sorgten für einen sich mehr und mehr ausbreitenden Frieden und Wohlstand auf der Welt.

 

Liebe Frau Zätt, Ihre Zukunft wird in den nächsten Jahren entstehen. Mit Ihren Tränen, Ihren Träumen, Ihrer Beharrlichkeit und Ihrer Arbeit haben Sie mit  vielen anderen Menschen gemeinsam die Ursachen dafür gelegt, dass das passieren konnte und mit jedem Schritt nähern wir uns jetzt dieser neuen Zukunft an.

Die Korsette sind zu teuer geworden. Sie haben nicht gehalten, was sie einst versprachen.

Weil wir als Menschen bewusster geworden sind, und weil die einen Menschen ihre Selbstwirksamkeit und Gestaltungspotentiale entdeckt haben und immer weiter ausbauen und es den  anderen Menschen nicht mehr weiter gelingt  ihre eigenen Taten und die Auswirkungen ihres Handelns oder auch Nichthandeln vor sich selbst und ihren Lieben zu verstecken, wird unsere Welt immer friedlicher und gerechter werden.

Ich wünsche Ihnen und allen anderen Menschen auf diesem Weg alles Gute. Sie sind frei. Herzliche Grüße,

Ihre Zukunft

Ich reibe meine müden Augen und frage mich, warum ausgerechnet ich jetzt so einen Brief erhalte.

Ich denke an dieses kleine schüchterne, nachdenkliche, sensible Mädchen, welches ich war, welches ihr ganzes Leben lang so sehr von Gerechtigkeit,  Frieden und Freiheit träumte, und welches zu empfindsam war für ihre eigene Familie und die Welt, und Streit und Gewalt nicht aushielt und welches eigentlich Musikerin werden wollte, und ich nahm einen tiefen Atemzug und noch einmal all meinen ganzen Mut zusammen und sprang.

                                                           Als ich jung war (2013)

Als ich jung war
hatte ich so viele Träume

und nun hoffe ich
der Beste davon wird doch noch wahr

als ich jung war
da kam so viel dazwischen

und nun hoffe ich, und nun bleibe ich 
immer noch da

und immer noch dieselben, sind Wurzel und Flügel
mit Blick auf das Morgen

 

We are the same.

 

You don’t exist. I don’t exist. I am you and you are me. Inside is outside. Outside is inside. We are the idea of reality. Reality is the idea of us.